Hark, Etgeton (Hg) - Freundschaft unter Vorbehalt, Chancen und Grenzen schwul-lesbischer Bündnisse


Hark, Etgeton (Hg) - Freundschaft unter Vorbehalt, Chancen und Grenzen schwul-lesbischer Bündnisse

Auf Lager

15,50 €
10,00
Sie sparen 35 %
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Die Zeit der Separatismen ist vorbei! Lesbisch-schwule Großereignisse wie die Eurogames, stetig größer werdende Christopher-Street-Paraden, lesbisch-schwule Filmfestivals, gemischte Queer-Partys und ein lesbisch-schwuler Verlag scheinen eine Einigkeit zu beweisen. Film, Funk und Fernsehen ebenso wie die Szenen selber rüsten zumindest sprachlich um: Lesbisch-schwul ist zum Schlagwort geworden. Doch was verbindet sich mit diesem neuen Begriff? Steht er für einen neuen politischen Aufbruch? Ist er ein Zugeständnis an die politische Korrektheit? Steht dahinter der wechselseitige Überdruß an den Grenzen der eigenen Identitäten? Oder brauchen Lesben und Schwule einander nur, um diese Grenzen erneut zu verschärfen? Mit dem vorliegendne Band wird zwischen Geschlechterschranke und Begehrensbrücke der Raum für neue Fragen geöffnet. Gemeinsam, kontrovers, eigenständig, selbstkritisch. Es geht darum, über unseren lesbischen bzw. schwulen Tellerrand hinauszublicken und das jeweils andere Ufer zu erkunden. In diesem Buch sind Texte von Lesben und Schwulen versammelt, die die Augen offen halten für das, was uns verbindet und trennt. Es schreiben WegelagerInnen, die bereit sind, an den Grenzen der Territorien zu verweilen, um sie in gelegentlichen Seitensprüngen zu überschreiten, und keine Angst haben, sich politisch zwischen alle Stühle zu setzen.

208 Seiten
Broschur
1997

Auch diese Kategorien durchsuchen: Sonstige, Sachbuch, Reduzierte Bücher, Bücher